Readme-Datei für das Autodesk Civil 3D 2006 Service Pack 1

Autodesk Civil 3D 2006 Service Pack 1

Autodesk hat im Rahmen kontinuierlicher Bestrebungen, Produkte von höchster Qualität bereitzustellen, nun Autodesk Civil 3D 2006 Service Pack 1 veröffentlicht, der eine Reihe von bekannten Problemen in Zusammenhang mit Autodesk Civil 3D 2006 behandelt.

Diese Readme-Datei enthält aktuelle Informationen zu Installation und Verwendung dieses Service Packs. Wir empfehlen Ihnen dringend, dieses Dokument vor Anwendung des Service Packs auf Ihr Produkt vollständig zu lesen. Speichern Sie diese Readme-Datei zur Referenz auf Ihrer Festplatte, oder drucken Sie sie aus.

Diese Readme-Datei umfasst folgende Themen:

 

Gelöste Probleme für Autodesk Civil 3D 2006

Gelöste Achsenprobleme
Gelöste API-Probleme
Gelöste Straßenkörperprobleme
Gelöste Datenverknüpfungsprobleme
Gelöste allgemeine Probleme
Gelöste Verschneidungsprobleme
Gelöste Parzellenprobleme
Gelöste Kanalnetzprobleme
Gelöste Punktprobleme
Gelöste Längenschnittprobleme
Gelöste Projektprobleme
Gelöste Querprofilprobleme
Gelöste DGM-Probleme
 

Verbesserungen in Autodesk Civil 3D Service Pack 1

Datenverknüpfungen werden nicht vorgabemäßig validiert

Für Projekte mit einer großen Zahl von Datenverknüpfungen könnte der Validierungsprozess potenziell die Öffnung der Projektzeichnungen verlangsamen, darum werden Datenverknüpfungen nicht automatisch validiert.

Um die Datenverknüpfungen bei Bedarf zu validieren, erweitern Sie auf der Registerkarte Übersicht im Werkzeugbereich die Sammlung der Datenverknüpfungen (unter dem Projekt, dem Sie Datenverknüpfungen hinzugefügt haben), klicken mit der rechten Maustaste auf die Datenverknüpfungen, die Sie validieren möchten (z. B. DGM-Datenverknüpfungen), und klicken auf Validieren.

 

Produktivitätstipps

Ändern verfügbarer Ansichtsfenstermaßstäbe

Um verfügbare Ansichtsfenstermaßstäbe hinzuzufügen oder zu ändern, geben Sie an der Befehlszeile MSTABLISTEBEARB ein, und verwenden Sie das Dialogfeld Maßstabliste bearbeiten.

Vermeiden Sie, Projektzeichnungen mittels 'Drag and Drop' zu öffnen

Sie sollten Projektzeichnungen aus Autodesk Civil 3D heraus öffnen, anstatt die Zeichnungen auf das Autodesk Civil 3D-Desktopsymbol zu ziehen oder zu kopieren.

Falls Probleme mit Ihrem Projekt auftreten und Sie die Zeichnungen auf das Autodesk Civil 3D-Desktopsymbol ziehen oder kopieren, werden die entsprechenden Fehlermeldungen und Optionen zur Reparatur des Projekts möglicherweise nicht angezeigt.

 

Dokumentationsergänzungen

Unterstützte Objektfänge für Längenschnitte

Objektfänge zeigen bei Verwendung mit Längenschnitten und Höhenplänen folgendes Verhalten:

Ofang
Dynamische Längenschnitte
Statische Längenschnitte
Höhenpläne
Endpunkt
Ja
Ja
Ja (Rasterlinien + Achsen)
Mittelpunkt
Ja
Ja
Ja (Rasterlinien + Achsen)
Zentrum
Nein
Nein
Nein
Knoten
Nein
Nein
Ja (Markenmarkierung)
Quadrant
Nein
Nein
Nein
Schnittpunkt
Ja
Nein
Ja (Rasterlinien + Achsen)
Erweiterung
Nein
Nein
Nein
Einfügung
Nein
Nein
Nein
Senkrecht
Nein
Nein
Nein
Tangente
Nein
Nein
Nein
Nächster
Ja
Nein
Ja (Rasterlinien + Achsen)
Angenommener Schnittpunkt
Nein
Nein
Nein
Parallel
Nein
Nein
Nein

 

Bekannte Probleme mit Autodesk Civil 3D 2006

Die folgenden Querschnittsbestandteile können eine falsche Festpunkt-DGM produzieren und so falsche Volumenberechnungen hervorrufen:

In diesen Querschnittsbestandteilen erstreckt sich das Unterbaumaterial (Verknüpfung Festpunkt) über den Zuordnungspunkt hinaus. Wenn Sie einen anderen Querschnittsbestandteil einfügen, der auch eine Verknüpfung Festpunkt enthält, und ein DGM aus diesen Verknüpfungen erstellen, dann erstellen Sie ein DGM, dass über sich selbst überhängt, und dies ist keine gültige Bedingung.


Arbeitsbereich erfordert möglicherweise Neueinstellung nach dem Installieren von Service Pack 1

Nach dem Installieren von Service Pack 1 werden alle Autodesk Civil 3D-Menüs möglicherweise nicht mehr vorgabemäßig angezeigt. Um dieses Problem zu beheben, machen Sie den Civil 3D-Arbeitsbereich zum aktuellen Arbeitsbereich.

So machen Sie den Civil 3D-Arbeitsbereich zum aktuellen Arbeitsbereich:
  1. Geben Sie WSCURRENT in der AutoCAD-Befehlszeile ein.
  2. Geben Sie Civil 3D ein.


Wer sollte diesen Service Pack installieren?

Dieser Service Pack, C3D2006_SP1_deu.exe, ist für alle Sprachversionen von Autodesk Civil 3D 2006 vorgesehen, die auf englischsprachigen und nicht-englischsprachigen Betriebssystemen ausgeführt werden.

 

Allgemeine Installationsinformationen

Wichtig: Sie können diesen Service Pack nicht mittels einer automatischen Deinstallation entfernen. Um den Zustand Ihrer Version von Autodesk Civil 3D 2006 vor Installation des Service Packs wiederherzustellen, müssen Sie Autodesk Civil 3D 2006 deinstallieren und neu installieren.

 

Windows-Befehlszeilenoptionen

Folgende Windows-Befehlszeilenoptionen sind in diesen Service Pack integriert:

Anweisungen zur Verwendung dieser Befehlszeilenoptionen finden Sie in den nachstehenden Verfahrensbeschreibungen.

 

Anwendung dieses Service Packs auf eine unabhängige Installation

  1. Laden Sie C3D2006_SP1_deu.exe herunter, und speichern Sie die Datei in einem beliebigen Ordner.
  2. Legen Sie die Autodesk Civil 3D 2006-CD in das CD-Laufwerk ein.
  3. Wechseln Sie zu dem Ordner, in dem Sie den Service Pack gespeichert haben.
  4. Doppelklicken Sie auf die ausführbare Datei, um den Service Pack zu installieren.

 

Anwendung dieses Service Packs auf ein Autodesk Civil 3D 2006-Netzwerkadministrations-Image

Die folgenden beiden Methoden zur Verteilung von Autodesk Civil 3D 2006 Service Pack 1 gelten nur für Administrations-Images, die mit dem Einrichtungsassistenten von Autodesk Civil 3D 2006 erstellt wurden. Nachdem Sie diese Verfahren abgeschlossen haben, wird der Service Pack automatisch auf alle neuen Einrichtungen von Autodesk Civil 3D 2006 angewandt.

ANMERKUNG: In beiden nachstehenden Verfahren enthält die Service Pack-Datei, die Sie herunterladen, eine MSP (Microsoft Patch)-Datei. Sie müssen diese Datei aus der ausführbaren Datei extrahieren. Um die MSP-Datei aus der ausführbaren Datei zu extrahieren, verwenden Sie die Option /e ("extrahieren").

So fügen Sie Autodesk Civil 3D 2006 Service Pack 1 einem neuen Autodesk Civil 3D 2006-Administrations-Image hinzu
  1. Laden Sie C3D2006_SP1_deu.exe von der Autodesk Product Support-Website auf Ihren Computer.
  2. Klicken Sie im Startmenü von Windows auf Ausführen. Geben Sie folgende Informationen ein, und klicken Sie dann auf OK.

    <lokales Laufwerk>:\<Patch-Name>\ /e <lokales Laufwerk>:\<Patch-Name.msp>

  3. Klicken Sie auf dem Computer, auf dem Sie das Einrichtungsassistenten-Patch installiert haben, im Startmenü von Windows auf Programme > Autodesk > Einrichtungsassistent.
  4. Wählen Sie auf der Begrüßungsseite des Einrichtungsassistenten die Option Administrations-Image erstellen, und klicken Sie auf Weiter.
  5. Geben Sie auf der Seite Administrations-Image erstellen im Feld Autodesk-Installer (MSI)-Datei wählen den Pfad zu c3d.msi ein, der MSI-Datei, die Sie als Basis für Ihr Administrations-Image verwenden. Diese Datei befindet sich auf Ihrer Produkt-CD-ROM im Verzeichnis CDROM:\BIN\Installer.
  6. Geben Sie im Feld Verzeichnis des Administrations-Image ein vorhandenes freigegebenes Netzwerkverzeichnis ein, in dem Sie ein Administrations-Image erstellen möchten, oder klicken Sie auf Durchsuchen, um zu einem Verzeichnis zu wechseln.
  7. Wählen Sie die Option Patch (Service Pack) auf dieses Image anwenden.
  8. Wählen Sie im Feld Patch auswählen den Pfad zu dem Patch-Verzeichnis (dem in Schritt 2 eingegebenen Verzeichnis inklusive der Erweiterung .msp). Sie können die MSP-Datei auch mittels Durchsuchen ausfindig machen.
  9. Klicken Sie auf Weiter, und befolgen Sie die Anweisungen im Einrichtungsassistenten, um die Einrichtung dieses Service Packs abzuschließen.
So wenden Sie Autodesk Civil 3D 2006 Service Pack 1 auf ein vorhandenes Autodesk Civil 3D 2006-Administrations-Image an
  1. Laden Sie C3D2006_SP1_deu.exe von der Autodesk Product Support-Website auf Ihren Computer.
  2. Klicken Sie im Startmenü von Windows auf Ausführen. Geben Sie folgende Informationen ein, und klicken Sie dann auf OK.

    <lokales Laufwerk>:\<Patch-Name>\ /e <lokales Laufwerk>:\<Patch-Name.msp>

  3. Klicken Sie auf dem Computer, auf dem Sie das Einrichtungsassistenten-Patch installiert haben, im Startmenü von Windows auf Programme > Autodesk > Einrichtungsassistent.
  4. Wählen Sie auf der Begrüßungsseite des Einrichtungsassistenten die Option Ein Administrations-Image ändern, und klicken Sie auf Weiter.
  5. Wählen Sie auf der Seite Administrations-Image ändern im Feld MSI-Datei auswählen die vorhandene Autodesk-Installationsdatei (MSI) aus dem freigegebenen Netzwerkverzeichnis, dass das Administrations-Image enthält, das Sie ändern möchten.
  6. Wählen Sie die Option Patch (Service Pack) auf dieses Image anwenden.
  7. Wählen Sie im Feld Patch auswählen den Pfad zu dem Patch-Verzeichnis (dem in Schritt 2 eingegebenen Verzeichnis inklusive der Erweiterung .msp). Sie können die MSP-Datei auch mittels Durchsuchen ausfindig machen.
  8. Klicken Sie auf Weiter, und befolgen Sie die Anweisungen im Einrichtungsassistenten, um die Einrichtung dieses Service Packs abzuschließen.

Copyright © 2005 Autodesk, Inc.