AutoCAD® MEP 2008 Service Pack 1

Diese Readme-Datei enthält aktuelle Informationen zur Installation und Verwendung des Service Packs. Sie sollten unbedingt das gesamte Dokument lesen, bevor Sie den Service Pack auf Ihr Produkt anwenden. Zu Referenzzwecken sollten Sie diese Readme auf Ihrer Festplatte speichern oder eine Kopie ausdrucken.

Inhalt


Wer sollte den Service Pack installieren?

Service Pack 1 ist für folgende Autodesk-Produkte vorgesehen und auf alle unterstützten Betriebssysteme und Sprachen ausgerichtet. Achten Sie darauf, dass Sie den richtigen Service Pack für Ihre Software installieren.

32-Bit-Produkt

Service Pack

AutoCAD MEP 2008

AutoCad_MEP_2008sp1.exe

AutoCAD Revit MEP Suite 2008

ARS_AutoCad_MEP_2008sp1.exe


Unterstützte Betriebssysteme

Dieser Service Pack kann auf folgenden Betriebssystemen verwendet werden:


Informationen für Windows Vista-Benutzer


Die wichtigsten durch diesen Service Pack behobenen Probleme

Über den Kunden-Fehlerbericht gemeldete Probleme

Aufgrund von ausführlichen Informationen, die wir von unseren Kunden über das Kunden-Fehlerbericht-Dienstprogramm erhalten haben, konnte eine Reihe von Problemen in den folgenden Bereichen erkannt und behoben werden.

AutoCAD MEP 2008

AutoCAD Architecture 2008

AutoCAD 2008

 

AutoCAD MEP-Aktualisierungen

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Elektro

HLK

Rohrsysteme

Sanitär

Schema

System

 

AutoCAD Architecture-Aktualisierungen

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

AEC-Details

AEC-Bemaßungen

Beschriftungsskalierung

Kamera

DesignCenter

Zeichnungsverwaltung

Nach AutoCAD exportieren

IFC

Bauelementschlüssel

Bauteillisten

Räume

Tragwerke

Wände

Externe Referenzen

Sonstige Verbesserungen

 

AutoCAD-Aktualisierungen

Weitere Änderungen:

.NET API

64-Bit

Beschriftungsskalierung

Attribute

 

Blöcke

Kommunikations-Center

Befehls-Navigatoren

Datenextraktion

Bemaßungen

Anzeige

DWG

eTransmit

Felder

 

Schraffur

Bild

Layouts

Multi-Führungslinien

MText

Öffnen/Speichern

Objektfang

PDF-Export

Leistungsfeinabstimmung

Plotten

Tabellen

Werkzeugpalette

Visuelle Stile

XREF

Bekannte Probleme mit diesem Service Pack

·        Problem: Nach dem Anwenden von Service Pack 1 werden unabhängig vom ausgewählten Arbeitsbereich alle Befehls-Navigatoren angezeigt.
Lösung: Legen Sie den gewünschten Arbeitsbereich als den aktuellen fest.


 

Allgemeine Informationen zur Installation

Bevor Sie beginnen

Beachten Sie vor der Installation dieses Service Packs folgende Punkte:

Bevor Sie diesen Service Pack anwenden, sollten Sie eine Sicherungskopie aller benutzerdefinierten CUI-, MNR- und MNL-Dateien erstellen.

Während der Installation wird der ursprüngliche Installations-Datenträger bzw. das ursprüngliche Netzwerk-Image angefordert. Sie müssen über Administratorrechte zur Installation und Deinstallation von Produkten verfügen, um Service Packs erfolgreich anwenden zu können.

Administratoren können den Service Pack mithilfe des Einrichtungsassistenten im Netzwerk einrichten.

Windows-Befehlszeilenparameter

Dieser Service Pack enthält zwei Microsoft® Windows®-Befehlszeilenparameter:

Anweisungen zur Verwendung des Befehlszeilenparameters /e finden Sie in den nachstehenden Verfahrensbeschreibungen.


Installationsanweisungen

Anwenden dieses Service Packs auf eine Einzelplatzinstallation

Befolgen Sie diese Anweisungen zur Installation eines Service Packs auf einem einzelnen Computer.

So aktualisieren Sie eine Einzelplatzinstallation

  1. Laden Sie den Service Pack herunter, und speichern Sie ihn in einem beliebigen Ordner.
  2. Legen Sie den Produkt-Datenträger ein (z. B. AutoCAD).
  3. Wechseln Sie in den Ordner, in dem Sie den Service Pack gespeichert haben, und doppelklicken Sie auf die EXE-Datei.

Anwenden dieses Service Packs über ein lokales Netzwerk

Sie können diesen Service Pack mithilfe des Kommunikations-Centers über Ihr lokales Netzwerk anwenden. Ausführliche Anweisungen zur Einrichtung des Patchings über das lokale Netzwerk sind auf der Kommunikations-Center-Registerkarte in der Hilfe des CAD-Manager-Kontrolldienstprogramms aufgeführt.

ANMERKUNG: Das CAD-Manager-Kontrolldienstprogramm kann über den Produktinstallations-Datenträger durch Auswählen von Tools und Dienstprogramme installieren und anschließendes Auswählen von Autodesk CAD Manager Tools 4.0 installiert werden.

Anwenden dieses Service Packs auf ein Netzwerk-Administrations-Image

Die folgenden Verteilungsmethoden können nur auf Netzwerk-Administrations-Images angewendet werden, die mit dem Einrichtungsassistenten erstellt wurden. Nach der Durchführung dieser Verfahren enthalten alle nachfolgenden Einrichtungen des Produkts die Service Pack-Aktualisierungen.

In allen Fällen sollten Sie den Service Pack an die Einrichtung "anhängen". Das "Verbinden" eines Service Packs ist nur dann angemessen, wenn Sie vorhaben, die Einrichtung über ein Gruppenrichtlinienobjekt zu verteilen.

Die Patch-Datei (Service Pack), die Sie heruntergeladen haben, enthält eine MSP-Datei (Microsoft Patch), die Sie aus der ausführbaren Datei mit dem Befehlszeilenparameter /e extrahieren. Ein Beispiel der Syntax finden Sie unten in Schritt 2.

So fügen Sie den Service Pack einem neuen Administrations-Image hinzu

  1. Laden Sie die EXE-Datei des Service Packs von der Autodesk Produkt-Support-Website auf Ihren lokalen Computer herunter.
  2. Klicken Sie im Startmenü von Windows auf Ausführen. Geben Sie die Informationen entsprechend der folgenden Syntax ein, und klicken Sie auf OK.

<lokales_Laufwerk:>\<Patch_Name>\ /e <lokales_Laufwerk:>\< Patch_Name>.msp

  1. Legen Sie den Autodesk-Datenträger ein, und führen Sie die Datei setup.exe aus.
  2. Wählen Sie Einrichtungen erstellen, und klicken Sie dann auf Weiter.
  3. Geben Sie auf der Seite Einrichtung starten in das Feld Speicherort für Einrichtung angeben das freigegebene Netzwerkverzeichnis ein, in dem Sie das Administrations-Image erstellen möchten, oder klicken Sie auf Durchsuchen, um nach einem Verzeichnis zu suchen. Benutzer installieren das Produkt von diesem Speicherort aus.
  4. Geben Sie in das Feld Namen für Einrichtung angeben einen Namen für die Einrichtung ein.
  5. Fahren Sie mit dem Einrichtungsassistenten fort, und nehmen Sie die gewünschte Konfiguration vor. Klicken Sie auf der Seite Service Packs einbeziehen auf die Ellipsen-Schaltfläche (...), um zu dem in Schritt 2 extrahierten Service Pack zu navigieren. Beachten Sie, dass der Service Pack zum Feld In dieser Einrichtung enthaltene Service Packs hinzugefügt wurde. Klicken Sie auf Konfiguration abgeschlossen.
  6. Befolgen Sie die Anweisungen im Einrichtungsassistenten, um die Einrichtung des Service Packs abzuschließen.

So wenden Sie den Service Pack auf ein vorhandenes Administrations-Image an

  1. Laden Sie die EXE-Datei des Service Packs von der Autodesk Produkt-Support-Website auf Ihren lokalen Computer herunter.
  2. Klicken Sie im Startmenü von Windows auf Ausführen. Geben Sie die folgenden Informationen ein, und klicken Sie auf OK.

<lokales_Laufwerk:>\<Patch_Name>\ /e <lokales_Laufwerk:>\< Patch_Name>.msp

  1. Navigieren Sie zum Verzeichnis des vorhandenen Administrations-Image.
  2. Wählen Sie die Option zum Ändern des vorhandenen Einrichtungsnamens aus.
  3. Auf der Seite Einrichtung starten können Sie im Feld Namen für Einrichtung angeben den Namen der vorhandenen Einrichtung ändern.
  4. Fahren Sie mit dem Einrichtungsassistenten fort, und nehmen Sie die gewünschte Konfiguration vor. Klicken Sie auf der Seite Service Packs einbeziehen auf die Ellipsen-Schaltfläche (...), um zu dem in Schritt 2 extrahierten Service Pack zu navigieren. Beachten Sie, dass der Service Pack zum Feld In dieser Einrichtung enthaltene Service Packs hinzugefügt wurde. Klicken Sie auf Konfiguration abgeschlossen.
  5. Befolgen Sie die Anweisungen im Einrichtungsassistenten, um die Einrichtung des Service Packs abzuschließen.

So deinstallieren Sie diesen Service Pack

ANMERKUNG: Der Service Pack kann nicht deinstalliert werden, wenn das Produkt mit einem integrierten Service Pack verwendet wird.

Windows 2000 und XP

  1. Klicken Sie im Start-Menü auf Einstellungen > Systemsteuerung.
  2. Doppelklicken Sie auf Software.
  3. Wählen Sie in Windows XP die Option Updates anzeigen aus.
  4. Wählen Sie in der Liste der Programme den entsprechenden Service Pack aus, und klicken Sie auf Entfernen.

Vista

  1. Klicken Sie im Start-Menü auf Systemsteuerung.
  2. Klicken Sie auf Programme.
  3. Klicken Sie auf Programme und Funktionen.
  4. Klicken Sie im linken Fensterbereich im Fenster Programme und Funktionen auf Installierte Updates anzeigen.
  5. Wählen Sie in der Liste der Updates den entsprechenden Service Pack aus, und klicken Sie auf Deinstallieren.

Dateien, für die dieser Service Pack ein Patch enthält

Je nach Produkt und Installationstyp aktualisiert dieser Service Pack die folgenden Dateien:

AutoCAD MEP 2008

AutoCAD Architecture 2008

AutoCAD 2008


Copyright ® 2007 Autodesk, Inc.