Readme für den AutoCAD Civil 3D 2008 Service Pack 2

Im Rahmen kontinuierlicher Bestrebungen, qualitativ hochwertige Produkte zur Verfügung zu stellen, hat Autodesk den AutoCAD Civil 3D 2008 Service Pack 2 veröffentlicht. AutoCAD Civil 3D 2008 Service Pack 2 ist kumulativ und enthält alle Aktualisierungen, die auch im AutoCAD Civil 3D 2008 Service Pack 1 enthalten sind; Sie müssen daher AutoCAD Civil 3D 2008 Service Pack 1 nicht installieren.

AutoCAD Civil 3D 2008 Service Pack 2 enthält darüber hinaus auch die Fehlerbehebungen aus AutoCAD 2008 Service Pack 1 und AutoCAD Map 3D 2008 Service Pack 1 sowie verschiedene AutoCAD 2008-Hotfixes.

Diese Readme-Datei enthält Informationen zur Installation und Verwendung des Service Packs. Sie sollten unbedingt das gesamte Dokument lesen, bevor Sie den Service Pack auf Ihr Produkt anwenden. Zu Referenzzwecken sollten Sie diese Readme auf Ihrer Festplatte speichern oder eine Kopie ausdrucken.

Diese Readme behandelt die folgenden Themen:

Wer sollte diesen Service Pack installieren?

Dieser Service Pack, C3D2008_SP2.exe, ist für alle Versionen von AutoCAD Civil 3D 2008 vorgesehen, die auf englischsprachigen und nicht englischsprachigen Betriebssystemen installiert sind.

Allgemeine Informationen zur Installation

Wichtig: Sie können diesen Service Pack nicht mittels einer automatischen Deinstallation entfernen. Um den Zustand Ihrer Version von AutoCAD Civil 3D 2008 vor der Installation des Service Packs wiederherzustellen, müssen Sie AutoCAD Civil 3D 2008 deinstallieren und neu installieren.

Windows-Befehlszeilen-Schalter

Folgende Windows-Befehlszeilen-Schalter sind in diesem Service Pack integriert:

Anweisungen zur Verwendung dieser Befehlszeilen-Schalter finden Sie in den folgenden Verfahrensbeschreibungen.

Anwenden dieses Service Packs auf eine Einzelplatzinstallation

  1. Laden Sie C3D2008_SP2.exe herunter, und speichern Sie die Datei in einem beliebigen Ordner.
  2. Legen Sie Ihre AutoCAD Civil 3D 2008-Medien in Ihr Medienlaufwerk ein.
  3. Navigieren Sie zu dem Ordner, in dem Sie den Service Pack gespeichert haben.
  4. Doppelklicken Sie auf die ausführbare Datei, um den Service Pack zu installieren.

Anwenden dieses Service Packs über Ihr lokales Netzwerk mittels Patch-Liste

Wenden Sie dieses Verfahren an, um diesen Service Pack mittels des Kommunikations-Centers über Ihr lokales Netzwerk anzuwenden.

So wenden Sie diesen Service Pack über das Kommunikations-Center mithilfe der lokalen Patch-Liste an

  1. Installieren Sie auf einem Computer, auf dem AutoCAD Civil 3D 2008 installiert ist, CAD Manager Tools 4.0. Legen Sie zum Installieren von CAD Manager Tools 4.0 das AutoCAD Civil 3D 2008-Produktmedium ein, und wählen Sie die Option zum Installieren von Tools und Dienstprogrammen. Klicken Sie im Willkommensbildschirm auf Weiter. Wählen Sie auf der Seite zum Auswählen der zu installierenden Produkte die Option CAD Manager Tools 4.0.

    ANMERKUNG: Der Service Pack sollte nicht auf diesem Computer installiert werden.

  2. Erstellen Sie an einem freigegebenen Speicherort einen Ordner, in dem die heruntergeladenen Patches gespeichert werden sollen (Beispiel: \\Servername\Speicherort_freigegebener_Ordner\ ).
  3. Klicken Sie auf Start > Programme > Autodesk > CAD Manager Tools > CAD-Manager-Kontrolldienstprogramm.
  4. Wählen Sie in der Dropdown-Liste AutoCAD Civil 3D 2008, und klicken Sie auf OK.
  5. Wählen Sie auf der Registerkarte Info-Center unter Kommunikations-Center-Leiste die Option Live-Aktualisierungen aktivieren aus. Wählen Sie in der Dropdown-Liste die Option Live-Updates vom lokalen Netzwerk.
  6. Wählen Sie Durchsuchen, und navigieren Sie zu dem zuvor erstellten freigegebenen Speicherort (Beispiel: \\Servername\Speicherort_freigegebener_Ordner\ ).
  7. Wählen Sie die Option Patches verwalten. Durch diese Option wird eine Verbindung mit den Servern von Autodesk hergestellt und Ihnen ermöglicht, verfügbare Patches für Ihre Installation von AutoCAD Civil 3D 2008 herunterzuladen.
  8. Unter Patches verwalten sind die Service Packs für AutoCAD Civil 3D 2008 aufgeführt. Wählen Sie den Service Pack aus, den Sie anwenden möchten. Wählen Sie unter Aktionstyp die Option Zum Patch-Ordner hinzufügen, und wählen Sie Patch-Ordner aktualisieren aus.
  9. Auf der Detailseite wird "Heruntergeladen auf lokalen Patch-Ordner unter <Uhrzeit><Datum>" angezeigt.
  10. Klicken Sie auf Schließen.

    Stellen Sie sicher, dass das·Kommunikations-Center in AutoCAD Civil 3D 2008 konfiguriert ist. Nachdem es konfiguriert wurde, können Sie sehen, dass ein Wartungs-Patch über·Live-Update verfügbar ist.

Anwenden dieses Service Packs auf ein AutoCAD Civil 3D 2008-Netzwerk-Administrations-Image

Die folgenden beiden Methoden zur Weitergabe von AutoCAD Civil 3D 2008 Service Pack 2 gelten nur für Administrations-Images, die mit dem AutoCAD Civil 3D 2008-Netzwerk-Installationsassistenten erstellt wurden. Nach Abschluss dieser Verfahren wird auf neue Einrichtungen von AutoCAD Civil 3D 2008 automatisch der Service Pack angewandt.

Warnung: Sie können keine Einrichtung ändern, auf die bereits AutoCAD Civil 3D 2008 Service Pack 1 angewendet wurde. Wenn Sie versuchen, AutoCAD Civil 3D 2008 Service Pack 2 auf eine Einrichtung anzuwenden, die bereits über AutoCAD Civil 3D 2008 SP1 verfügt, führt dies zur Erstellung und Installation einer instabilen Version von AutoCAD Civil 3D 2008. Sie müssen eine neue Einrichtung für AutoCAD Civil 3D 2008 Service Pack 2 erstellen.

ANMERKUNG: In beiden nachstehenden Verfahren enthält die Service Pack-Datei, die Sie herunterladen, eine MSP (Microsoft Patch)-Datei. Sie müssen diese Datei aus der ausführbaren Datei extrahieren. Um die MSP-Datei aus der ausführbaren Datei zu extrahieren, verwenden Sie den Schalter /e ("extrahieren").

So fügen Sie AutoCAD Civil 3D 2008 Service Pack 2 einem neuen AutoCAD Civil 3D 2008-Administrations-Image hinzu

  1. Laden Sie von der Autodesk Product Support-Website C3D2008_SP2.exe auf Ihren lokalen Computer herunter.
  2. Klicken Sie im Windows-Menü Start auf Ausführen. Geben Sie die folgenden Informationen ein, und klicken Sie dann auf "OK".

    <Lokales Laufwerk>:\<Patch-Name>\ /e <Lokales Laufwerk>:\<Patch-Name.msp>

  3. Wählen Sie auf dem Installationsmedium Einrichtung erstellen.
  4. Wählen Sie den Speicherort für Ihre Einrichtung, geben Sie einen Namen ein, und klicken Sie auf Weiter.
  5. Wählen Sie die Produkte, die Sie installieren möchten, und klicken Sie auf Weiter.
  6. Klicken Sie auf der Konfigurationsseite auf die Schaltfläche Konfigurieren, um die Einrichtung anzupassen.
  7. Fahren Sie dann mit der Anpassung der Einrichtung fort. Suchen Sie auf der Seite Service Packs einbeziehen mithilfe der Schaltfläche mit den drei Punkten den Speicherort der MSP-Datei, die Sie heruntergeladen und aus der ausführbaren Datei extrahiert haben.
  8. Wählen Sie die Option zum Zusammenführen mit der Service Pack-Installation. Beim Zusammenführen der Installation werden·sowohl Civil 3D als auch der Service Pack während der Produktinstallation installiert.
  9. ANMERKUNG: Wählen Sie zum Einschließen des Service Packs die Methode "Service Packs mit der Administrations-Image-MSI-Datei verbinden". Die Option zum Anhängen des Administrations-Images darf nicht ausgewählt werden, da bei dieser Methode der Service Pack nicht in die Installation eingeschlossen wird.

  10. Schließen Sie die Anpassungen ab. Wählen Sie dann Konfiguration abgeschlossen und anschließend Einrichtung erstellen.

So wenden Sie AutoCAD Civil 3D 2008 Service Pack 2 auf ein vorhandenes AutoCAD Civil 3D 2008-Administrations-Image an

ANMERKUNG: Stellen Sie vor Anwendung des AutoCAD Civil 3D 2008 Service Pack 2 auf das vorhandene AutoCAD Civil 3D 2008-Administrations-Image sicher, dass alle Client-Computer bereits mit Service Pack 2 aktualisiert wurden.

  1. Laden Sie von der Autodesk Product Support-Website C3D2008_SP2.exe auf Ihren lokalen Computer herunter.
  2. Klicken Sie im Windows-Menü Start auf Ausführen. Geben Sie die folgenden Informationen ein, und klicken Sie dann auf "OK".

    <Lokales Laufwerk>:\<Patch-Name>\ /e <Lokales Laufwerk>:\<Patch-Name.msp>

  3. Auf dem Computer, auf dem Sie die AutoCAD Civil 3D 2008-Originaleinrichtung erstellt haben, steht eine Verknüpfung zum Ändern der Einrichtung zur Verfügung. Doppelklicken Sie auf diese Verknüpfung.
  4. In der Installationsstruktur können Sie einen neuen Namen oder Speicherort für die Einrichtung auswählen.
  5. Geben Sie auf der Seite Einrichtung starten einen neuen Namen ein, oder übernehmen Sie den vorhandenen Namen.
  6. Überprüfen Sie die Daten auf der Seite zum Prüfen, Konfigurieren und Erstellen der Einrichtung, und nehmen Sie die erforderlichen Änderungen vor.
  7. Wählen Sie Konfigurieren, und nehmen Sie auf der Seite Service Packs einbeziehen die erforderlichen Änderungen vor. Suchen Sie dann mithilfe der Schaltfläche mit den drei Punkten den Speicherort der MSP-Datei, die heruntergeladen und aus der ausführbaren Datei extrahiert wurde.
  8. Wählen Sie die Option zum Zusammenführen mit der Service Pack-Installation. Beim Zusammenführen der Installation werden·sowohl Civil 3D als auch der Service Pack während der Produktinstallation installiert.

    ANMERKUNG: Wählen Sie zum Einschließen des Service Packs die Methode "Service Packs mit der Administrations-Image-MSI-Datei verbinden". Die Option zum Anhängen des Administrations-Images darf nicht ausgewählt werden, da bei dieser Methode der Service Pack nicht in die Installation eingeschlossen wird.

  9. Schließen Sie die Anpassungen ab. Wählen Sie dann Konfiguration abgeschlossen und anschließend Einrichtung erstellen. Auf neue Einrichtungen von AutoCAD Civil 3D 2008 wird nun automatisch der Service Pack angewendet.

Bekannte Probleme in AutoCAD Civil 3D 2008

Stellen Sie beim Einfügen eines Civil 3D-Querschnitts aus einer Werkzeugpalette als Block sicher, dass für die Option Auflösen·im Dialogfeld Werkzeugeigenschaften die Option Nein festgelegt ist. Wenn Sie für die Option Auflösen·Ja auswählen, werden die Querschnittsbestandteile willkürlich im Zeichnungsfenster verteilt. Um dieses Problem zu umgehen, können Sie den Block nach dem Einfügen des Querschnitts auflösen.

Über den Kunden-Fehlerbericht gemeldete Probleme mit AutoCAD Civil 3D 2008

Aufgrund detaillierter Informationen von Kunden, die das Dienstprogramm für den Kunden-Fehlerbericht nutzten, wurde eine Reihe von Problemen in den folgenden Bereichen erkannt und behoben.

Durch AutoCAD Civil 3D 2008 Service Pack 2 behobene Probleme

Dieser Service Pack umfasst die Lösung von mehr als 70 Problemen. In diesem Abschnitt der Readme-Datei sind die Probleme dokumentiert, die zuvor zu Datenverlust oder unerwartetem Fehlverhalten von Civil 3D geführt haben oder eine Funktionsänderung darstellen.

Allgemein

Projektmanagement

Gestaltung von 3D-Profilkörpern und Querschnittsbestandteile

Verschneidung und Elementkanten

Beschriftungen

Parzellen

Planerstellung

Längsschnitte und Höhenpläne

Achsen

Haltungen

Punkte

Querprofilansichten

Vermessung

DGMs

Tabellen

Durch AutoCAD Civil 3D 2008 Service Pack 1 behobene Probleme

Mit diesem Service Pack werden die folgenden Probleme gelöst:

Allgemein

Achsen

Planerstellung

Gestaltung von 3D-Profilkörpern und Querschnittsbestandteile

Verschneidung und Elementkanten

Beschriftungen

Parzellen

Längsschnitte und Höhenpläne

Haltungen

  • Schächte/Bauwerke werden nun im Höhenplan beschriftet. Früher wurden ausschließlich Haltungen beschriftet.
  • Es wurde eine Option hinzugefügt, sodass Sie beim Erstellen eines Netzes aus einer Polylinie einen 'Null-Schacht/Bauwerk' auswählen können.
  • Ein Problem mit Haltungstabellen, die beim Ändern von Schacht-/Bauwerksnamen nicht aktualisiert wurden, wurde behoben.
  • Wenn Sie in der Übersicht die letzte Haltung oder den letzten Schacht/Bauwerk löschen, wird das Programm nicht mehr unerwartet beendet.
  • Ein Problem beim Ändern der Haltungsstile in den Haltungseigenschaften wurde behoben. Wenn Sie früher eine Komponentengröße ausgewählt haben, die nicht verfügbar war, wurde an die Ereignisanzeige keine Meldung gesendet, sondern eine falsche Größe ausgewählt. Wenn Sie eine Haltungsgröße auswählen, die im Katalog nicht vorhanden ist, wird nun in der Ereignisanzeige eine Warnung eingeblendet, dass die nächste verfügbare Größe verwendet wird.
  • Die Haltungs- und Schacht-/Bauwerksbeschriftungen im Höhenplan zeigen nun die Ausdruckberechnungswerte korrekt an.
  • Ein Problem bei der Migration von Kanalnetzbeschriftungen wurde behoben. Wenn früher ein Netz mit einer einzelnen beschrifteten Haltung vorhanden war, wurde die Beschriftung beim Öffnen der Zeichnung in AutoCAD Civil 3D nicht angezeigt.
  • Ein Problem mit ungültigen Kanalstrukturen wurde behoben. Früher wurden in Zeichnungen mit ungültigen Schächten/Bauwerken keine Schacht- und Bauwerksbeschriftungen angezeigt. In der Draufsicht erstellte Schacht- und Bauwerksbeschriftungen waren im Höhenplan nicht zu sehen. Dieser Service Pack beinhaltet die Datei AeccNetwork.dbx.
  • Durch den Befehl In LandXML exportieren werden Kanalnetze nun korrekt zusammen mit den Achsdaten exportiert. Durch das Fehlen dieser zugehörigen Achsdaten wurden die Haltungen und Schächte/Bauwerke früher im Höhenplan falsch gezeichnet. Die Achsstationierungen wurden so angezeigt, als würden sie bei Stationierung 0+0 beginnen.
  • Die Werte für benutzerdefinierte Ausdrücke werden nun auf Höhenplanbeschriftungen korrekt angezeigt. Früher wurden diese Werte als Fragezeichen dargestellt.
  • Bei der Arbeit mit Kanalnetzen in der Übersicht wurde die Leistung verbessert.
  • Ein Problem beim Löschen von Komponenten in der Kanalnetzansicht wurde behoben. Wenn Sie früher im Dialogfeld Kanalnetzwerkzeuge die Kanalnetzansicht geöffnet und mehrere Komponenten gelöscht haben, wurde das Programm beim Schließen der Ansicht unerwartet beendet. Komponenten können nun in der Entwurfsdarstellung nicht mehr aus der Ansicht gelöscht werden. Wenn Sie in der Kanalnetzansicht mit der rechten Maustaste auf eine Komponente klicken und Löschen auswählen, wird eine Meldung eingeblendet, dass Sie in der Entwurfsdarstellung zum Löschen von Komponenten die Schaltfläche Löschen im Netzbearbeitungswerkzeugkasten verwenden müssen. Verwenden Sie zum Löschen von Komponenten diese alternative Methode.
  • Ein Problem beim Exportieren von Kanalnetzen in LandXML wurde behoben. Wenn früher zwei Netze Komponenten mit identischen Namen enthielten, wurden diese nicht exportiert.
  • Haltungen und Schächte/Bauwerke, die einem vorhandenen Referenznetz hinzugefügt werden, weisen nun in der referenzierten Zeichnung den korrekten Stil auf.
  • Aus einem Netz erstellte Achsen zeigen nun den Namen des Kanalnetzes an. Früher wurde der Name des Kanalnetzes als Fragezeichen (???) dargestellt.
  • Ungültige Längsschnitte können keinen Schächten/Bauwerken hinzugefügt werden. Wenn Sie früher einen ungültigen Längsschnitt hinzugefügt und dann versucht haben, diesen zu löschen, wurde das Programm unerwartet beendet.

Punkte

Querprofilansichten

Vermessung

DGMs

Tabellen

Allgemeine Aktualisierungen im AutoCAD Map 3D 2008 Service Pack 1

SHP-Dateien

Plotten

Allgemeine Probleme

AutoCAD-Blöcke

Stil-Editor

Oracle-Verbindungen

API-Benutzer

In diesem Service Pack enthaltene AutoCAD 2008-Hotfixes

Allgemeine Aktualisierungen im AutoCAD 2008 Service Pack 1

.NET-API

64-Bit

Beschriftungsskalierung

Attribute

Blöcke

Kommunikations-Center
Befehls-Navigatoren

Datenextraktion

Bemaßungen

Anzeige

DWG

eTransmit

Felder

Schraffur

Bild

Layouts

Multi-Führungslinien

MText

Öffnen/Speichern

Objektfang

PDF-Export

Leistungsfeinabstimmung

Plotten

Tabellen

Werkzeugpalette

Visuelle Stile

XREF

Bekannte Probleme mit diesem Service Pack

Über den Kunden-Fehlerbericht gemeldete Probleme mit AutoCAD 2008

Aufgrund detaillierter Informationen von Kunden, die das Dienstprogramm für den Kunden-Fehlerbericht nutzten, wurde eine Reihe von Problemen in den folgenden Bereichen erkannt und behoben.

 


Copyright (c) 2007 Autodesk, Inc.